Alternative zu Acrylglas (PMMA) – Styrol-Methyl-Methacrylat (SMMA)

Die Firma Romira bietet eine fließfähige Alternative zu Acrylglas an. Dabei handelt es sich um  Styrol-Methyl-Methacrylat (SMMA). Besonders Interessant macht dieses Produkt die gute Verarbeitbarkeit von Styrolkunststoffen in Kombination mit der glasklaren Transparenz von PMMA.

Das bislang noch wenig bekannte, transparente Rotec SMMA (Styrol-Methyl-Methacrylat) ist nicht nur glasklar und robust, sonder es ist auch besser zu verarbeiten als normales Acrylglas.

Der Grund ist die geringere Restspannung in spritzgegossenen Formteilen und die damit verbundene deutlich bessere Fließfähigkeit.

Hersteller ist das Unternehmen Romira aus Pinneberg.

Der größte Vorteil besteht sicher in der günstigeren Konstruktion: Ein geringerer Wasserbrauch und niedrigere Energiekosten bei gleichbleibender hoher Qualität im Vergleich zur Herstellung von Produkten mit Acrylglas sorgen für niedrigere Produktionskosten. Gleichzeitig bleibt die gute Oberflächenbeschaffenheit des Materials bestehen.

Gleichzeitig ist der Kunststoff SMMA leichter als Glas, jedoch ebenso transparent sowie kratzfest und Spülmaschinengeeignet. Auch gegen UV-Strahlen und gegen viele Chemikalien ist SMMA beständig.

Anwendungsgebiete

SMMA eignet sich unter anderem für Produkte in der Medizintechnik wie Klappen, Ventile oder optische Linsen sowie für Pharma-, Kosmetik- und Haushaltsartikel. Andere Anwedungen sind bei Verpackungen denkbar, zum Beispiel bei Lebensmitteln, die ohne weiteres damit verpackt werden könne. SMMA ist frei von Bisphenol und gilt als lebensmittelverträglich. Die FDA, die Food and Drug Administration in den USA, bestätigt diese Eigenschaften.

Für besondere Anforderungen von Unternehmen sind auch farbliche SMMA-Kunststoffe verfügbar.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück