Wie kann man Plexiglas bohren, fräsen?

Auf dieser Seite geht um Plexiglas bohren und fräsen. Andere Verarbeitungsmethoden finden Sie auf untere Untereiten unter Plexiglas verarbeiten. Plexiglas bzw. Acrylglas lässt sich so leicht bearbeiten wie Holz. Zum Plexiglas bohren eignen sich idealerweise handeslübliche Messingbohrer. Sie können aber auch handelsüblichen Metall- oder Holzbohrer verwenden, wenn Sie keinen Messingbohrer zur Hand haben.

Am besten benutzten Sie eine Standbohrmaschine. Wenn diese nicht vorhanden ist, achten Sie darauf, den Bohrer senktrecht auf den Acrylglasblock auszurichten. Senken Sie den Bohrer in kleinen Schritten langsam in das Material.

Ziehen Sie den Messingbohrer immer vollständig aus dem Bohrloch, damit zum einen das ausgebohrte Material entweichen kann und zum anderen Bohrer und Bohrloch nicht überhitzen.

Stellen Sie den Bohrer auf mittlere Drehzahl ein. Bohrungen sollten größer als der Schraubenschaftdurchmesser sein, am Besten 2 – 3 mm. 

Wenn die Späne glatt und zusammenhängend fließen, sind die Schnittgeschwindigkeit und der Vorschub richtig eingestellt. Dann wird die Materialdehnung berücksichtigt. Legen Sie am Besten noch eine Holzunterlage unter die Bohrstelle.

Acrylglasbohrer müssen immer schabend, aber niemals schneidend arbeiten. Wenn Sie Acrylgerecht geschliffene Bohrerspitzen verwenden wollen, sollten diese einen Spitzenwinkel von 60 bis 90° haben und einen Spanwinkel von 0 bis 4°. Dann schneidet der  Bohrer nicht, sondern schabt.

Wenn Sie ein glattes Bohrloch benötigen, sollten Sie dieses kühlen. Eine einfache Spülmittellösung genügt (verwende warmes Wasser und einen Schuss Spülmittel wie Pril oder ähnliches. Die Lösung in eine kleine Flasche geben und ordentlich durchschütteln).

Durch die Verwendung eines Kühlmittels wird die Bohrung klar, ohne Kühlung wird sie eher matt. Das ist auch gut im folgenden Video zu sehen. Tipp: Glatte Bohrlöcher erhalten Sie unter Anwendung von Borhröl.​

Wenn Sie dünne Acrylglas-Platten bohren möchten, nutzen Sie am besten einen Kegelbohrer. Er verhindert zuverlässig das ausreißen des Acrylmaterials an der Unterseite. Mit einem Kegelbohrer gelingen auch ungeübten Heimwerkern saubere Bohrungen in dünnes Acrylglas, z.B für Bohrlöcher in Wellplatten oder in Rundrohre aus Acryl

Für größere Durchmesser eigent sich ein Lochsägenaufsatz für die Bohrmaschine. Setzen Sie den Bohrer mit der Zentrierspitze auf und bohren Sie das gewünscht Loch in das Material.

Wichtig: Beim Plexiglas bohren sollten Sie immer für eine ausreichende Kühlung sorgen, wie oben beschrieben. Das gilt auch beim Bohren mit einem Lochsägenaufsatz.

Video über Plexiglas bohren und fräsen

Plexiglas fräsen

Plexiglas fräsen sollten Sie mit handelsüblichen Tischfräsen, Oberfräsen, Kopierfräsen oder Universalfräsen. Bei Verwendung einer Heimwerkermaschine sollten Sie einen Bohrständer und einen Anschlag verwenden.

Ein Fräser mit Feinzahnung sind zum Plexiglas fräsen am Besten geeignet. Wenn Sie Fräsern mit grober Zahnung verwenden, müssen Sie eine höhere Umfangsgeschwindigkeit wählen. 

Im Falle von Gravuren per Hand können auch Hobby- oder Dentalfräser über eine biegsame Welle eingesetzt werden.Dazu eignet sich z.B. eine Dremel gut.